Better Passwort Generator

Mit unserem kostenlosen Passwort Generator sichere Passwörter mit wenigen Klicks erstellen

Wir haben bereits 2125364 Passwörter erstellt.

Anzahl sicherer Passwörter Passwortlänge (min. 8, empfohlen 16)
Optionen Kleinbuchstaben Großbuchstaben Zahlen Sonderzeichen Leicht zu merken
Ausgabeformat

Es werden keine Daten gespeichert. Ihr sicheres Passwort wird live erstellt. Alle eingegebenen Daten werden beim Verlassen der Webseite gelöscht.

Für zahlreiche Anwendungen des Internets wie E-Mail, Onlineshopping, soziale Netzwerke oder Onlinebanking sind Benutzerkennungen und Passwörter notwendig. Die Benutzer sind bei der Erstellung von Passwörtern wenig kreativ und verwenden immer die gleichen Zeichenfolgen oder einfache Begriffe "geheim0815". Oft kommen für die unterschiedlichen Services sogar die gleichen Passwörter zum Einsatz. Angreifer können unsichere Passwörter mit relativ geringem Aufwand ermitteln und fremde Zugänge für eigene Zwecke missbrauchen. Im schlimmsten Fall räumen Kriminelle das komplette Konto leer. Mit unserem kostenlosen Better Passwort Generator erzeugen Sie mit wenigen Klicks sichere Passwörter. Wie Sie den PW Generator nutzen, wie er arbeitet und was Sie noch über gute Passwörter und den sicheren Umgang mit Ihnen wissen müssen, erfahren Sie im Folgenden.

Warum sichere Passwörter notwendig sind

Es mag zwar bequem sein, für alle möglichen Internetanwendungen immer das gleiche, leicht zu merkende Passwort zu verwenden, doch für Hacker und Kriminelle ist es ein Leichtes, diese Passwörter zu knacken. Weil es aufwendig und anstrengend ist, sich für jeden Service ein eigenes komplexes und sicheres Passwort zu überlegen und zu merken, verlassen sich viele Internetuser auf wenige oder immer die gleichen unsicheren Passwörter. Hat ein Angreifer ein solches unsicheres Passwort herausgefunden, hat er nicht nur Zugriff auf beispielsweise Ihre E-Mails, sondern auch auf den Facebook-Account oder kann in Ihrem Namen in einem Onlineshop einkaufen. Sichere, für verschiedene Services unterschiedliche Passwörter haben den Vorteil, dass sie nicht zu erraten oder durch einfaches Ausprobieren herauszufinden sind. Kommt dennoch mal ein Passwort in die Hände eines Unbefugten, hat er nur auf einen einzigen Service oder Account Zugriff. Das Passwort lässt sich schnell ändern oder der Account sperren, um Missbrauch zu verhindern.

Mauszeiger mit Text Security Merkmale eines sicheren Passworts
  • keine Namen oder Begriffe aus Wörterbüchern
  • zufällige Zeichenketten aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen
  • Passwortlänge mindestens zwölf Stellen oder mehr
  • Verwendung der Groß- und Kleinschreibung

Welche Methoden Angreifer nutzen, um Passwörter zu knacken

Beliebte Methode, ein fremdes Passwort herauszufinden, ist einfaches Ausprobieren. Erfolgversprechend ist diese Methode, wenn einfache Begriffe als Passwörter verwendet werden. Es existieren Programme für Hacker, die tausende Begriffe, bekannte Passwörter oder ganze Wörterbücher binnen kürzester Zeit automatisiert durchprobieren. Der Hacker muss diese Programme nur starten und anschließend warten, bis ein Passwort gefunden ist. Solche Angriffsmethoden nennen sich Brute-Force-Attacken oder Wörterbuch-Angriffe.

Eine weitere gängige Methode ist es, sich beispielsweise per Social Engineering persönliche oder sensible Informationen über Personen zu beschaffen und diese Informationen für das Ausprobieren von Passwörtern oder Sicherheitsfragen zu nutzen. Erfolgversprechend ist dies, wenn Passwörter beispielsweise Geburtsdaten oder den Namen des Haustiers enthalten.

Das Phishing lockt die Angegriffenen auf gefälschte Internetseiten, auf denen sie ihre Zugangsdaten arglos eingeben. Ein sicheres Passwort bietet in diesem Fall zwar keinen Schutz, doch verhindern unterschiedliche Passwörter für die einzelnen Services zumindest, dass das gestohlene Passwort mehrfach missbräuchlich nutzbar ist.

Was sind die Merkmale eines sicheren Passworts?

Sichere Passwörter bestehen nicht aus einfachen Namen oder Begriffen. Es sollte sich um zufällige Zeichenketten bestehend aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen handeln. Zusätzliche Sicherheit bietet die Verwendung der Groß- und Kleinschreibung. Je länger ein Passwort ist, desto schwieriger ist es durch einfaches Ausprobieren herauszufinden. Zu empfehlen sind mindestens zwölfstellige Passwörter. Gerne dürfen es auch mehr sein. So werden für WLAN-Zugänge gerne Passwortlängen von 20 Stellen empfohlen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unterstützt diese Vorgaben (Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesamt_für_Sicherheit_in_der_Informationstechnik). Mehr Informationen zur Passwortsicherheit und detaillierte Empfehlungen sind im Wikipedia Artikel "Passwort" im Abschnitt "Sicherheitsfaktoren" (https://de.wikipedia.org/wiki/Passwort#Sicherheitsfaktoren) zu finden.

Programmiercode Vorteile unseres Better Passwort Generators
  • Erzeugung absolut zufälliger Zeichenketten
  • Berücksichtigung der Benutzervorgaben hinsichtlich Länge oder zu verwendende Zeichen
  • Generierung großer Mengen von Passwörtern in einem Vorgang
  • einfache Übernahme der Passwörter per Copy & Paste oder CSV-Datei
  • Passwörter werden lokal generiert und verlassen den Rechner des Anwenders nicht

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für Ihren Rechner

Selbst das sicherste Passwort ist sinnlos, wenn der Rechner nicht ausreichend geschützt ist. Hacker dringen in diesem Fall über Viren oder andere Schadsoftware in den Rechner ein, übernehmen die Kontrolle über das System und stehlen beliebige auf dem Rechner gespeicherte oder verwendete Passwörter. Selbstverständlich sollte es sein, das Betriebssystem und die Antivirus-Software auf dem aktuellsten Stand zu halten. Updates und Patches des Betriebssystems und der installierten Anwendungen sowie aktuelle Viren-Signaturen sind regelmäßig und zeitnah einzuspielen. Zusätzlichen Schutz bietet eine Software-Firewall auf dem Rechner oder eine im Netz installierte Hardware-Firewall. Sie kontrolliert sämtlichen Internetverkehr von und zum Rechner. So lässt sich beispielsweise verhindern, dass ein Hacker von außen unbemerkt eine Verbindung zu einem PC aufbaut. CHIP bietet Ihnen eine Übersicht und Beschreibungen der Top 100 Firewall-Programme. Über eine Recherche bei heise online sind Preisvergleiche für Hardwarefirewalls möglich.

Links:
https://www.chip.de/Downloads-Download-Charts-Top-100-der-Woche_32368489.html?xbl_category=39010
https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=nwfw

Wie der Passwortgenerator arbeitet

Unsere Password Generator Engine arbeitet nach dem Zufallsprinzip. Sie verwendet einen sicheren Algorithmus aus dem kryptografischen Umfeld zu Generierung der zufälligen Zeichenfolgen. Der Algorithmus berücksichtigt dabei die vom User gemachten Einstellungen bezüglich der Länge und der zu verwendenden Zeichen. Um jegliche Sicherheitsbedenken der User auszuschließen, basiert unser Passwortgenerator auf einem JavaScript. Das bedeutet, dass die Generierung der Passwörter vollständig lokal im Browser des Benutzers abläuft und nicht auf einem unserer Server. Die Passwörter verlassen niemals den Rechner des Anwenders. Wir als Betreiber des Better Passwort Generators haben keinerlei Kenntnisse über die erzeugten Passwörter, da unsere Server nicht mit ihnen in Berührung kommen. Nutzbar ist der Generator von PCs, Laptops, Smartphones oder Tablets mit Betriebssystemen wie Windows, macOS, Linux, Android oder iOS. Voraussetzung sind lediglich ein Browser und eine Internetverbindung. Die erstellten Passwörter werden niemals über das Internet übertragen.

Mauszeiger mit Text Settings Auswahlmöglichkeiten unseres Passwort Generators
  • Passwortlänge
  • Anzahl der Passwörter
  • zu verwendende Zeichen
  • Erzeugung leicht zu merkender Passwörter
  • Passwortausgabe als HTML-Anzeige oder CSV-Datei

Warum ein Passwort Generator hilfreich ist

Für Menschen ist es extrem schwierig, sich ein sicheres Passwort auszudenken und wirklich zufällige Zeichenfolgen zu erzeugen. Immer wieder verwenden sie die gleichen Zeichen oder versuchen Begriffe aus dem persönlichen Umfeld einzubauen. Nur ein auf mathematischen Algorithmen basierender Zufallsgenerator erzeugt tatsächlich zufällige Zeichenketten. Hier kommt unser Better Passwort Generator ins Spiel. Er erzeugt komplett zufällige Passwörter unter Berücksichtigung der gemachten Vorgaben wie Länge oder zu verwendende Zeichen. Die Passwortgnerierung ist rasend schnell und kann eine Vielzahl an langen Passwörtern in kürzester Zeit bereitstellen. Sie müssen die Passwörter nicht mühsam abschreiben, sondern Sie übernehmen sie direkt per Copy & Paste.

Wie Sie mit dem Passwort Generator sichere Passwörter erstellen

Die Bedienung des Better Passwort Generators ist denkbar einfach. Sie haben die Möglichkeit, dem PW Generator folgende Vorgaben zu machen:

Bei den Sonderzeichen lassen sich jene löschen, die der Generator nicht verwenden soll. Das macht Sinn, wenn bestimmte Anwendungen einzelne Sonderzeichen für Passwörter ausschließen. Zudem sind nicht alle Sonderzeichen global gebräuchlich und auf den verschiedenen Länderversionen der Tastaturen auf Anhieb zu finden. Ist die Option „Leicht zu merken“ aktiviert, erzeugt der Generator ein Passwort, das auf Sonderzeichen, Zahlen und Großbuchstaben gänzlich verzichtet und liefert eine Folge aus Kleinbuchstaben. Beachten Sie jedoch in diesem Fall, dass aufgrund der reduzierten Zeichenvielfalt ein längeres Passwort empfehlenswert ist, um das Risiko, durch einfaches Ausprobieren das Passwort zu finden, zu minimieren. Das Ausgabeformat lägt fest, ob der Generator die Passwörter direkt im Browser anzeigt oder den Download als CSV-Datei ermöglicht. Eine CSV-Datei lässt sich einfach in ein Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel oder andere Anwendungen laden.

Sind alle Einstellungen gemacht, drücken Sie den Button "Passwörter generieren". Nach kurzer Zeit zeigt ihnen der Generator die erstellten Zeichenketten direkt neben Ihren Eingaben an oder ermöglicht Ihnen den Download der CSV-Datei mit den Passwörtern. Zusätzlich liefert der Generator eine geschätzte Entschlüsselungszeit. Sie beträgt bei einem zwölstelligen Passwort mit Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen beispielsweise 123.960 Jahre! Grundlage der Schätzung ist ein Brute-Force-Angriff mit einer Milliarde Schlüssel pro Sekunde.

Mit einem Passwort-Manager den Überblick behalten

Kommen tatsächlich für die verschiedenen Anwendungen unterschiedlich lange und komplexe Passwörter zum Einsatz, ist kaum jemand in der Lage, sich diese zu merken. Das Notieren auf einem Zettel oder in einem unverschlüsselten elektronischen Dokument ist nicht zu empfehlen. Eine bessere Lösung bieten sogenannte Passwort-Manager oder Passwort-Tresore. Es handelt sich um spezielle kostenlose oder kostenpflichtige Programme, die eine Vielzahl von Zugangsdaten verwalten und sicher speichern. Das Speichern erfolgt je nach Passwort-Manager lokal in einer verschlüsselten Datei oder verschlüsselt in der Cloud. Die Cloud bietet den Vorteil, dass die Passwörter von überall aus abfragbar sind. Der Zugang zu den persönlichen Passwörtern ist über ein Master-Kennwort geschützt. Nur dieses Kennwort muss sich der Anwender merken. Es sollte sicher sein und niemals in die Hände Unbefugter gelangen. In vielen Browsern besteht mittlerweile die Möglichkeit, einen integrierten Passwortmanager zu nutzen. Eine Auswahl von Passwort-Managern ist bei Computer Bild „Passwort Manager – Diese Programme sorgen für Ihre Sicherheit“ (https://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Software-Passwort-Manager-Download-2209036.html) zu finden.

Laptop mit Login-Formular Vorteile eines Passwort-Managers
  • effiziente und sichere Verwaltung großer Mengen von Zugangskennungen
  • der Nutzer muss sich nur ein einziges Master-Kennwort merken
  • verschlüsselte Speicherung der Passwörter
  • Speicherung lokal oder in der Cloud

Fazit

Die Verwendung sicherer Passwörter sollte heutzutage selbstverständlich sein. Unser Better Passwort Generator ist eine nützliche Hilfe beim Passwort Generieren. Er erzeugt sichere Passwörter nach den Vorgaben der Anwender und berücksichtigt alle Anforderungen an ein schwer zu knackendes Zufallspasswort. Dank der lokalen Arbeitsweise auf dem Rechner des Benutzers werden die erzeugten Passwörter niemals über das Internet übertragen. Zur Verwaltung der komplexen Passwörter empfiehlt sich die Verwendung eines modernen Passwort-Managers.